Willkommen

Wir begrüßen Sie auf unserer Homepage und möchten Sie einladen, sich aktiv in die Belange vor Ort einzumischen. Ihre Ansprechparterin ist Claudia Brock-Storms, Ratsmitglied und Vorsitzende des Ortsvereins. Ihre Stellvertreter im Ortsverein sind Inge Halberstadt-Kausch und Vincent Morawietz.

Unsere Kontaktdaten finden Sie in der Rubrik "OV-Vorstand", oder nutzen Sie das Kontaktformular über die Rubrik "Kontakt".

Sie können uns zu den Vorstandsterminen (siehe Termine) persönlich im Stammheimer Treff ansprechen, gerne aber auch per Mail, oder telefonisch. Unsere Kontakte finden Sie in der Rubrik Ortsvereinsvorstand. 

Ihr SPD-Ortsverein Stammheim-Flittard

Während des Landtagswahlkampf sind wir vor Ort: 

Donnerstag, 5.5., 9-11 Uhr

Stammheim Markt

Freitag, 6.5., 16-18 Uhr

Flittard Netto

REWE Stammheim

Samstag, 7.5., 10-12 Uhr

Flittard Penny

Netto Stammheim

Donnerstag, 12.5., 9-11 Uhr

Flittard Markt

Samstag, 14. Mai, 10-12 Uhr

REWE  Stammheim

Netto/Kraus Flittard

 

04.05.2022 in Topartikel Allgemein

15. Mai Landtagswahl in NRW: Für den Stadtbezirk Mülheim Carolin Kirsch

 

 

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger in Stammheim-Flittard,

am 15.Mai haben Sie die Wahl: Mit ihrer Erststimme entscheiden Sie, wer im Stadtbezirk Mülheim direkt in den Landtag gewählt wird.

Carolin Kirsch ist als 20jährige in die SPD eingetreten. Warum? Für sie war und ist die SPD die Partei, wie für viele von uns,  die für soziale Gerechtigkeit für alle Kinder und Jugendlichen steht und am meisten für deren Bildungschancen tut. Nur mit der SPD kann die große Frage dieses Jahrhunderts, nämlich wie wir den Klimawandel sozial gerecht aufhalten können, bewältigt werden.

Carolins ehrenamtliches und politisches Engagement vor Ort hat ihr gezeigt, dass für die Menschen in unserem Stadtbezirk soziale Gerechtigkeit bedeutet, dass sie eine bezahlbare Wohnung finden, dass ihre Kinder gute Bildungschancen haben und dass es eine verlässliche medizinische Versorgung in ihrer Nähe gibt.

Ein besonderes Anliegen ist ihr,  dass alle ehrenamtlich Aktiven, die in unserem Stadtbezirk mit ihrem großen Engagement für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft sorgen, ausreichend gewürdigt und unterstützt werden.

Ihre langjährigen beruflichen Erfahrungen im Bildungs- und Finanzbereich in verschiedenen Funktionen möchte sie dafür im Landtag einbringen.

Biographische Daten

geboren 1967 in Walsrode
verheiratet, drei erwachsene Töchter

Politischer Werdegang

  • 1987 Eintritt in die SPD
  • 1988 bis 1992 Juso-Vorsitzende OV Köln Ehrenfeld
  • seit 1993 im Ortsverein Köln Dünnwald und im Stadtbezirk Köln Mülheim in verschiedenen Funktionen aktiv
  • Ortsvereinsvorsitzende Köln Dünnwald

Ausbildung und beruflicher Werdegang

  • 1986 Abitur am  Gymnasium Walsrode
  • 1987-1989 Studium Politik und Volkswirtschaft an der Universität Köln
  • 1989-1992 Studium und Abschluss an der Fachhochschule für öff. Verwaltung
  • 1989-2016 beschäftigt als Kommunalbeamtin bei der Stadtverwaltung Köln, u.a.
    Finanzreferentin im Jugend- und Bildungsdezernat
    Verwaltungsleiterin in der unteren Schulaufsicht
  • 2016-2020 Leitung des Finanzreferats der Alexander von Humboldt-Stiftung, Bonn
  • seit 2021 Beauftragte für den Haushalt Landesrechnungshof NRW
     

 Weitere Infos finden Sie auf

https://www.carolin-kirsch.de/

und 

https://www1.wdr.de/kandidatencheck/2022/landtagswahl/video/video-carolin-kirsch-spd-koeln-vii-landtagswahl-100.html

04.05.2022 in Allgemein

15.Mai Landtagswahl in NRW - Ihre Stimme für ein modernes Land: sozial, digital, klimaneutral

 

1. FÜR EUCH GEWINNEN WIR DAS MORGEN

Guten Morgen, Nordrhein-Westfalen!

Der Wecker des neuen Jahrtausends klingelt sehr laut. Jetzt wird aufgewacht und aufgestanden. Fünf Jahre lang hat unsere Landesregierung die Trends der Zeit verschlafen. Dass das stimmt, merken Sie selbst ganz leicht, wenn Sie sich diese Fragen hier beantworten:

  • Sind in den letzten Jahren Ausstattung und Organisation unserer Bildung besser geworden?
  • Kam die Digitalisierung schnell genug voran?
  • Haben wir genug beim Klimaschutz getan?
  • Sind wir gut aufgestellt in Katastrophen und Pandemien?
  • Gibt es genügend bezahlbaren Wohnraum?
  • Funktioniert unser Gesundheitssystem?
  • Ist der Stau auf unseren Straßen kürzer geworden?

Sie sehen, wir haben wirklich viel zu tun. Mich stresst das nicht, ich mag Herausforderungen. Ich bin hellwach und motiviert für Nordrhein-Westfalen. 100.000 Wohnungen will ich jedes Jahr bauen und dafür sorgen, dass all unsere Krankenhäuser erhalten bleiben. Begrünte Dächer, neue Energie und grüner Stahl sollen Realität werden. Unsere Schulen will ich modernisieren in einem Tempo, das wir so in unserem Land noch nicht kannten. Deshalb mache ich Bildung wieder zur Chefsache. Wir wollen, dass aus den Hoffnungen der Menschen Wirklichkeit wird. Ihre Hoffnungen sind unser Plan.

Ich habe keine Lust, mich an der noch amtierenden Landesregierung abzuarbeiten. Es reicht zu sagen, was wir alle wissen: So wie es lief, war’s nicht genug. Deshalb heißt es jetzt: Aufstehen, anfangen, besser machen.

Genau so haben wir unser Wahlprogramm geschrieben: Nach vorne gerichtet mit Lust auf Morgen. Kein Klagen darüber, was nicht gut ist, sondern ein konkreter Plan, wie es besser wird. Ich hoffe, Sie haben Lust auf dieses Morgen. Gemeinsam gewinnen wir es!

Deshalb bitte ich Sie um Ihre Stimme für die SPD und für mich als Ihren zukünftigen Ministerpräsidenten.

Ihr
Thomas Kutschaty

 

https://www.nrwspd.de/wahlprogramm/

24.04.2022 in Allgemein

SPD Spitzenkandidat Thomas Kutschaty in Mülheim

 

28.4.2022: Aktion mit Spitzenkandidat Thomas Kutschaty am Wiener Platz, ab 14 Uhr
Der Erhalt des Krankenhauses Holweide wird ein Themenschwerpunkt der Wahlkampfveranstaltung am kommenden Donnerstag sein. Eingeladen haben Carolin Kirsch die Kandidatin der SPD für den Stadtbezirk Mülheim und unser Stadtbezirksvorsitzender Norbert Fuchs. Der Termin findet in Zochs Biergarten statt.

11.04.2022 in Allgemein

S-Bahn Stammheim- was lange währt wird endlich gut?

 

S-Bahn Stammheim- was lange währt, wird endlich gut?

Im Juni 2019 konnte ich mit unserem Landtagsabgeordneten Martin Börschel an der „Bahnsprechstunde“ des Konzernbevollmächtigter Deutschen Bahn für Nordrhein-Westfalen, Herrn Lübberink teilnehmen. Die von uns angesprochenen Themen waren u.a. die Beleuchtung in der Unterführung der S-Bahnhaltestelle Stammheim, aber auch die defekten Kacheln im Aufgang zu den Gleisen. Man hat uns damals mitgeteilt, dass eine „Nachrüstung“ mit den Originalkacheln nicht mehr möglich sei, da es diese nicht mehr geben würde. Man würde dann ersatzweise Kacheln verbauen, wie in der Haltestelle Deutz. So weit so gut. Oder halt auch nicht, denn dann passierte erst mal nichts. Das es nicht an Beschlüssen mangelt, sondern an deren Umsetzung, lernt man in der Kommunalpolitik schnell. Das es aber zweieinhalb Jahre dauern würde, bis man ein paar Kacheln austauscht, ist dann doch ein ganz besonderes Highlight. Jetzt sind sie da, aber leider hat sich darauf schon wieder ein Nicht-Graffiti-Künstler ausgetobt. Schade eigentlich, denn schön ist dann halt doch anders.

Claudia Brock-Storms, Mitglied im Rat der Stadt Köln

10.04.2022 in Allgemein

Veedelstour mit unserer Landtagskandidatin Carolin Kirsch

 

 

Bei der Veedelstour unserer Landtagskandidatin Carolin Kirsch durch den Stammheimer Schlosspark und zur Naturstation, hatten wir Glück mit dem Wetter. Es war kalt aber sonnig. ☀️

Manfred Hebborn hatte viel Wissenwertes zu Flora und Fauna zu berichten. Etwas ganz Besonderes war zum Schluss der Besuch der Naturstation. ????Gemeinsam mit Günter Seiffert zeigte er uns die wunderbare Anlage und die tolle ehrenamtliche Arbeit, die dort auch mit den Schul- und Kitakindern geleistet wird. Die Naturstation ist jede Unterstützung wert! ????  Einige aus dem Vorstand waren mit dabei und es hat allen Freude gemacht den Sonntag Vormittag im Park und der Naturstation zu verbringen. 

#stammheim #naturstation #natur #stammheimerschlosspark #koeln #ehrenamt #ehrenamtfördern #nrwspd #spdkoeln #füreuchgewinnenwirdasmorgen #landtwagswahlnrw #ltwnrw

WebsoziInfo-News

07.12.2022 12:32 Ein Jahr Ampel
DEM FORTSCHRITT EINE RICHTUNG GEBEN Saskia Esken, Lars Klingbeil, Ricarda Lang, Omid Nouripour und Christian Lindner Vor einem Jahr haben unsere drei Parteien beschlossen, gemeinsam Verantwortung für unser Land zu übernehmen. Wir haben in dem Bewusstsein, dass uns ein Jahrzehnt mit großen Veränderungen bevorsteht, ein Bündnis geschmiedet, mit dem wir mehr Fortschritt wagen. Denn bei… Ein Jahr Ampel weiterlesen

07.12.2022 11:57 Bundesweite Razzien gegen rechtes Terrornetzwerk
Seit dem frühen Morgen laufen bundesweit Razzien gegen Reichsbürger und Verschwörungsgläubige, es geht um den Verdacht der Bildung einer terroristischen Vereinigung. Die Spuren der Verdächtigen führen auch in die Sicherheitsbehörden. Dort müssen wir konsequenter gegen Verfassungsfeinde vorgehen, sagt Uli Grötsch. Dank tausender Ermittlerinnen und Ermittler ist heute mit dem größten Anti-Terroreinsatz unserer Geschichte erfolgreich ein… Bundesweite Razzien gegen rechtes Terrornetzwerk weiterlesen

07.12.2022 11:32 DEUTSCHLAND PACKT DAS
Unser Land steht vor so vielen Krisen wie noch nie. Aber Deutschland packt das. – ganz egal, wie groß die Herausforderungen sind. Mit Zusammenhalt. Und mit sozialer Politik für Dich. WIR MACHEN SOZIALE POLITIK FÜR DICH. Im Bundestagswahlkampf hat die SPD erfolgreich für mehr Respekt geworben. In der Ampel-Koalition haben wir vereinbart, mehr Fortschritt zu… DEUTSCHLAND PACKT DAS weiterlesen

30.11.2022 19:55 Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus
Besserer Schutz für Jüdinnen und Juden Sebastian Hartmann, innenpolitscher Sprecher;Simona Koß, zuständige Berichterstatterin: Heute wurde die von Nancy Faeser vorgelegte Nationale Strategie gegen Antisemitismus und für jüdisches Leben (NASAS) vom Kabinett verabschiedet. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das ausdrücklich. „Allen zivilgesellschaftlichen und politischen Bemühungen zum Trotz nimmt der Antisemitismus in Deutschland zu. Insbesondere während der Coronapandemie haben antijüdische… Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus weiterlesen

30.11.2022 19:44 Achim Post zu EU/Ungarn
Orban-Regierung muss jetzt dringend und deutlich nacharbeiten Im Streit über demokratische Standards will die EU-Kommission für Ungarn vorgesehene 13 Milliarden Euro vorerst nicht auszahlen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht die Orban-Regierung jetzt in der Pflicht. „Es ist zu begrüßen, dass die EU-Kommission gegenüber der ungarischen Regierung konsequent bleibt. Voraussetzung für eine Entsperrung der EU-Gelder an Ungarn… Achim Post zu EU/Ungarn weiterlesen

Ein Service von websozis.info