Erneuerung der Fahrbahndecke auf der Egonstraße in Stammheim in der Bezirksvertretung Mülheim beschlossen

Veröffentlicht am 17.08.2017 in Allgemein

Flickwerk -sieht so aus

In Köln gibt es -  wie in vielen anderen Großstädten auch - zahlreiche sanierungsbedürftige Straßen. Die Gründe dafür sind vielfältig. Zu einen wurden unterschiedliche Materialien verbaut, zum anderen hat der stetig anwachsende Individual- und Schwerlastverkehr den Straßen über die Jahre hinweg schwer zugesetzt. Und da Straßenbaumaßnahmen teuer sind, war und ist man überwiegend dazu übergegangen Flickwerk zu betreiben. Dieses kann man in der Egonstraße unschwer erkennen (siehe Foto – hier zwischen am Beginn der Egonstraße – es gibt aber noch schlimmere Ecken in den Straßen zum Stammheimer Ring). Der erbärmliche Zustand war und ist dem Liegenschafts- und dem Straßen- und Verkehrsamt bekannt. Daher steht die Egonstraße, wie viele andere Straßen die sich in einem maroden Zustand befinden, auf der Liste der mittelfristig geplanten Maßnahmen. Dies heißt aber nichts anderes, als es kann lange dauern. Daher habe ich den Antrag „Erneuerung der Fahrbahndecke auf der Egonstraße“ eingebracht, der in der Juli-Sitzung der Bezirksvertretung Mülheim verabschiedet wurde. Insbesondere aus Gründen der Verkehrssicherheit hoffe ich, dass eine deutliche schnellere Umsetzung der Maßnahme erreicht werden kann. Nun bleibt leider nur abzuwarten, wann sich was tut, bzw. ich werde in Abständen nachfragen, wie der Sachstand ist.

Claudia Brock-Storms

 

WebsoziInfo-News

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

13.02.2019 09:53 Einsetzung des Forums „Mobilität der Zukunft“
Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner heutigen Klausursitzung folgenden Beschluss gefasst: Die SPD wird die Leitlinien einer modernen Mobilitätspolitik erarbeiten, die den sozialen, den ökonomischen und den ökologischen Ansprüchen gerecht werden. Das Forum soll sich auf die folgenden Themenschwerpunkte konzentrieren: Neue Mobilitätskonzepte, die alle Verkehrsträger einbeziehen und Mobilität für alle ermöglichen. Digitalisierung: Automatisiertes Fahren, Vernetzung und neue

13.02.2019 09:28 ASF: Danke, Hubertus Heil
Die Grundrente erkennt die Lebensleistung von Frauen an und reduziert speziell ihr Armutsrisiko. Die Arbeitsgemeinschaft der SPD-Frauen schickt einen großen Dank an Hubertus Heil für seinen Vorschlag zur Grundrente. Mit ihr wird die Lebensleistung von Frauen endlich anerkannt und Frauen werden besser vor Altersarmut geschützt. Mindestens 35 Jahre Beitragszeit soll die Voraussetzung sein, um die

11.02.2019 19:48 Einsetzung des Geschichtsforums der SPD
Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner heutigen Klausursitzung folgenden Beschluss gefasst: „Mit ihrer langen in die Entwicklung der Arbeiterbewegung eingebetteten Geschichte unterscheidet sich die SPD in ganz besonderer Weise von allen anderen politischen Parteien in Deutschland. Gerade die Erinnerung an die Novemberrevolution von 1918 und die daraus hervorgehende Gründung der ersten Demokratie, z.B. mit der Einführung des

10.02.2019 16:28 Ein neuer Sozialstaat für eine neue Zeit
Solidarität, Zusammenhalt, Menschlichkeit – das sind die Grundsätze, unter denen wir den neuen Sozialstaat gestalten. Zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger in unserem Land, und zwar aller Bürgerinnen und Bürger in unserem Land. Herzstück ist unser neues Sozialstaatskonzept. UNSER KONZEPT FÜR EINEN NEUEN SOZIALSTAAT Quelle: spd.de

Ein Service von websozis.info